Flurbrand Marzer Kogel

Am Ostermontag gegen 18:10 bemerkten Passanten im Bereich Marzer Kogel Rauchschwaden, woraufhin sie den Feuerwehrnotruf wählten. Die FF Walbersdorf wurde von der LSZ mit Sirene und dem Hinweis „Flurbrand Richtung Marzer Kogel“ alarmiert. Die FF Walbersdorf rückte mit dem TLF und KLF in Richtung Marzer Kogel aus. Bereits auf der Anfahrt wurde klar, dass es sich um den Hotter der FF Marz handelt. Diese wurde unverzüglich über Funkruf an die LSZ Nachalarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, war bereits die Polizeistreife „Mattersburg 1“ anwesend und wies uns ein. Nach kurzer Erkundung des Einsatzleiters, wurde das TLF so nahe als Möglich an die Brandstelle in Stellung gebracht. Als Sofortmaßnahme wurden mittels HD Rohr mit Sprühstrahl die größeren Glutnester abgelöscht. Als weitere Maßnahme wurde mit Feuerpatschen der äußere Ring der Brandfläche in Angriff genommen.

Nach eintreffen der FF Marz wurde deren RLF als Wasserversorgung für unser TLF in Stellung gebracht. Die weiteren Einsatzkräfte der FF Marz gingen nun gemeinsam mit den Kräften der FF Walbersdorf mit Feuerpatschen und Kübelspritzen gegen die Glutnester vor. Da das Zusammenspiel der beiden Feuerwehren sehr Gut funktionierte und die getroffen Maßnahmen sofort Griffen, konnte bereits um 19:10 Uhr, „Brand aus“ gegeben werden. Wir bedanken uns bei der Polizei und der FF Marz für die gute Kooperation.