ATS Übung

Unter der Leitung unseres Atemschutzwartes, LM FEILER Andreas, fand am Montag eine Atemschutzübung statt. Diese Übung wurde als Gruppenübung für die Atemschutzträger angelegt und soll Grundsätzlich das Zusammenwirken der Mannschaft stärken. Des Weiteren muss auch das Handling mit verschiedenen Werkzeugen ständig geübt werden um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Dieses mal wurde speziell der Umgang mit dem neu angeschafften Tragekorb, sowie dem „HALLIGAN-TOOL“ ausprobiert.

Der Schlauchtragekorb beinhaltet drei „C-Schläuche“, welche im Korb in Buchten gelegt sind. Der Vorteil dieses Werkzeuges ist, dass die Schläuche bereits gekuppelt sind und das Auslegen zeitgleich beim Vorgehen passiert. Der wesentliche Vorteil liegt darin, dass keine weiteren Kräfte erforderlich sind und somit wertvolle Zeit und Ressourcen eingespart werden.

Das Halligen-Tool ist ein Werkzeug, welches speziell für die Feuerwehr entwickelt wurde. Es vereint diverse Spreiz,- Hack, und Hebewerkzeuge. Somit muss nur ein Werkzeug für mehrere Aufgaben beim Angriff mitgenommen werden. Auch hier der wesentliche Logistische,- sowie der Zeitfaktor.

Nach mehreren Durchgängen, meisterten unsere Atemschutzträger die gestellten Aufgaben mit Bravur. Sie sind sehr zufrieden mit den neuen Werkzeugen und davon überzeugt, dass dadurch die Aufgaben bei einem Einsatz wesentlich erleichtert werden.

Recht herzlichen Dank an den ATSW Feiler Andreas, für die Ausarbeitung der Übung.