Monatsübung Jänner 2019

Diese Monatsübung verhielt sich etwas Abstrakt, da wir von einer klassischen Übung abgingen. Es wurde keine Brand,- oder technische Übung durchgeführt, sondern auf Kommunikation und Zusammenspiel der Mannschaft geachtet. Da bei Feuerwehreinsätzen auch das Zusammenspiel der einzelnen Kräfte funktionieren muss, arbeiteten wir eine Übung aus, wo es genau auf solche Dinge ankommt.

Übungsvorbereitung:  In der Mitte eines Ringes von ca.3,5 m Durchmesser steht eine Regentonne. In dieser Regentonne steht eine Kübelspritze

Aufgabe: Die Kübelspritze muss aus der Tonne geholt werden. Es darf der Ring nicht berührt, überträten, oder verschoben werden. Es dürfen nur Geräte und Werkzeuge verwendet werden, welche im TLF vorhanden sind.

Es galt nun zu Überlegen, wie geht man diese Aufgabe heran und wie gut arbeitet die Mannschaft zusammen. Nach kurzer Beratung der Kameraden, gab es mehrere Lösungsvorschläge. Eine Lösung war, dass mittels Leiter und Arbeitsleinen eine Art Seilkran aufgebaut wurde. Eine weitere Lösung war, einen Kameraden auf die Leiter zu legen und über die Tonne zu heben. Die Aufgabe wurde Rasch und mit Bravour gelöst.

Bei einer weiteren Aufgabe ging es darum, Koordination und Konzentration zu stärken.

Aufgabe:   Ein längeres kleines Rohr oder Stange als Gruppe abzulegen. Das Rohr darf jedoch nicht gehalten, oder mit den Händen umfasst werden. Auch keine mechanische Sicherung ist erlaubt. Es darf das Rohr lediglich auf den ausgestreckten Zeigefinger aufliegen und muss permanent Waagrecht liegen. Zusätzlich müssen immer alle Finger am Rohr Anliegen.

Wer nun glaub das dies leicht wäre, wird eines besseren Belehrt. Da nämlich immer alle Finger anliegen müssen, das Rohr ja in keine Schräglage kommen darf, wandert das Rohr erst einmal nach oben, anstatt nach unten. Erst durch hohe Konzentration aller Beteiligten und die Anweisungen eines Gruppenführers gelingt diese Aufgabe.

Recht herzlichen Dank an die Mannschaft der FF Walbersdorf, welche auch solche alternativen Übungen ernst nimmt und mit großem Engagement an die Aufgaben herangeht.